Der Bundesrat hat am 29.11.2019 beschlossen, dem vom Deutschen Bundestag am 14.11.2019 verabschiedeten Gesetz zuzustimmen.

Ab dem 01.01.2020 wird für Tafelgeschäfte (Edelmetalle) somit der Schwellenwert von 10000 € auf nur noch 2000 € herabgesetzt.

Ab 2000 € sind Edelmetallhändler (Güterhändler) dann verpflichtet, einen Identitätsnachweis des Käufers zur Ermittlung und Berücksichtigung von Risikofaktoren zu erbringen.

Der Bundesrat regt in seiner Beschlussfassung sogar an, zukünftig den Schwellenwert auf 1000,00 € zu reduzieren. Es bleibt somit abzuwarten, inwieweit die Bundesregierung diesen Punkt aufgreifen wird.